Sieben Jugendliche stehen im Kreis und legen ihre Hände aufeinander

Nicht alleine sein

Film über junge Selbsthilfe erschienen

Selbsthilfegruppen bieten Menschen, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind oder zum Beispiel die gleiche Krankheit haben, die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen, sich gegenseitig zu informieren, sich untereinander zu unterstützen und zu motivieren. Junge Menschen aktivieren sich allerdings nur selten in Selbsthilfegruppen. Vom Medienprojekt Wuppertal, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, gibt es nun den neuen Dokumentarfilm „Nicht allein sein“. In ihm geht es um junge Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung, die zu dem eine psychische Erkrankung erhaben. Der Film möchte zeigen, welches Potenzial die junge Selbsthilfe für diese Menschen haben kann. 

Junge Menschen erzählen, wie Selbsthilfe ihnen hilft

In dem Film und dem dazu gehörenden Bonusmaterial kommen junge Menschen zwischen 17 und 28 Jahren zu Wort. Sie leben mit Erkrankungen wie Lymphödem, Lipödem, Endometriose, ADHS, Epilepsie, Restless Genital Syndrom, hatten oder haben Gesichts- oder Hirntumoren, die Muskelkrankheit HMSM oder sind mit einer Lippenkieferspalte geboren. Ihnen allen gemein ist, dass sie darüber hinaus eine psychische Erkrankung, vor allem Depressionen, entwickelt haben, und sich in der Selbsthilfe engagieren. Sie erzählen, wie wichtig die Selbsthilfe in ihrem Leben war und ist, und was das Besondere an junger Selbsthilfe ist. Über ihre Geschichten zeigt der Film verschiedene Wege, sich selbst und damit auch anderen zu helfen, und wie wichtig es ist, das Gefühl zu erleben, nicht alleine zu sein. Damit will der Film auch andere junge Menschen motivieren, nach passenden Angeboten der Selbsthilfe zu suchen, anstatt sich zu isolieren.

Bildungs- und Aufklärungsfilm für Schulen

„Nicht alleine sein“ wurde von jungen und von erfahrenen Filmemacher*innen produziert. Das Medienprojekt Wuppertal bietet den Film als DVD zum Kauf oder zur Ausleihe und online als Stream oder Download an. Er eignet sich als Bildungs- und Aufklärungsmittel, zum Beispiel für den Unterricht in Schulen

 

Bild: ©Mica Asato/Pexels.com