Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen in Wuppertal   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische in Wuppertal

Solidaritätserklärung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Tacheles e. V. und Herrn Harald Thomé gegenüber:

Der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW, die Paritätische Kreisgruppe Wuppertal stellen sich entschieden gegen jede Form von Hass und Gewalt. Daher bekunden wir unsere Solidarität mit unserer Mitgliedsorganisation Tacheles e. V. und ihrem Vorsitzenden Harald Thomé, die sich aktuell Anfeindungen aus der AfD und weiteren rechten Organisationen ausgesetzt sehen.
Der Paritätische hat sich in seiner Kampagne www.vielfalt-ohne-alternative.de eindeutig gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit positioniert. Menschenverachtung ist keine Alternative!
Tacheles e. V. und Harald Thomé setzten sich seit fast 25 Jahren aktiv für einkommensschwache Menschen und gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit ein. Diese Arbeit ist wichtig für eine offene, tolerante und vielfältige Gesellschaft, wichtig für uns alle!
Zur Stellungnahme von Tacheles: http://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/aktuelles/d/n/2243/


WIR IN WUPPERTAL – DER PARITÄTISCHE STELLT SICH VOR

18. Oktober 2017 | 14.30 - 19.00 Uhr | Schulzentrum Süd (im Pädagogischen Zentrum)

Liebe Gäste,
um uns auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten, unserer Arbeit immer wieder neue Impulse zu geben und neue Chancen zu entdecken, bedarf es der Begegnung:
Der Begegnung untereinander, aber auch mit den Menschen, mit denen gemeinsam wir tätig sind und mit denen, für die wir arbeiten.
Wir veranstalten einen Tag der Begegnung!
Vorstand und Geschäftsführung der Kreisgruppe Wuppertal landen Sie herzlich dazu einladen, die Mitgliedsorganisationen im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung kennenzulernen.
Wir möchten die Gelegenheit bieten, um gemeinsam mit Ihnen die Vielfalt und das große Leistungsspektrum in der sozialen Arbeit unter dem Dach des Paritätischen in Wuppertal zu präsentieren und gleichzeitig ins Gespräch zu kommen.


Wählen gehen!

Kreuze wie auf Stimmzettel. Aufschrift: Sei wählerisch. Sonntag. Bundestagswahl. Für ein soziales, vielfältiges und solidarisches Deutschland

Am 24. September 2017 wird der 19. deutsche Bundestag gewählt. Wie kaum ein anderes Thema beschäftigt die Frage nach der sozialen Gerechtigkeit die Menschen im Land. In der aktuellen Ausgabe des Verbandsmagazins gibt der Paritätische Gesamtverband einen Überblick über Forderungen des Verbandes zur Bundestagswahl. Mehr


Geflüchtete in der Schule

Vier Jugendliche mit unterschiedlicher Herkunft

Unter den Menschen, die als Flüchtlinge neu nach Deutschland kommen, sind viele Kinder und Jugendliche. Es ist wichtig, dass sie nach ihrer Ankunft schnell eine Schule besuchen. Das Medienprojekt Wuppertal, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, zeigt in seinem neuen Dokumentarfilm „Weltklasse“, welche Herausforderungen sich daraus ergeben und wie diese bewältigt werden können. Mehr



Mit Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus umgehen

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Der Paritätische Gesamtverband hat zusammen mit anderen Wohlfahrtsverbänden eine Handreichung mit dem Titel „Miteinander gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung" herausgegeben. Sie soll Menschen, die haupt- oder ehrenamtlich in den Verbänden aktiv sind, für Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus sensibilisieren und ihnen helfen, damit umzugehen. Mehr


Andere Arbeitsmarktpolitik

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Der Paritätische Gesamtverband hat einen 15-Punkte-Plan für Arbeitsmarktreformen veröffentlicht. Unter dem Titel „Mut zur Korrektur“ fordert der Verband eine Abkehr von der Agenda 2010-Politik. Mehr


 

Der Barriere-Checker
Veranstaltungen barrierefrei planen. Barrierefreie PDF zum Download auf der Internetseite des Paritätischen NRW
Stellenangebote des Paritätischen NRW und seiner Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top